Thermomineralquellen

Detalj iz turskog kupatila

Thermomineralquellen

Sokobanja ist nach den medizinischen Eigenschaften der Thermo- mineralquellen bekannt.  Die Wirkung vergleicht man mit dem Wasser des bekannten österreichischer Bades Bad Gastein oder schweizerischen Pffefertermalbades. Von alters her haben die Menschen in diesen Gegenden, arme und reiche, Herrscher und Untergebene die Heilmittel für ihre Beschwerden und Krankheiten im wundertätigen Wasser aus Sokobanja gesucht. Diese Quellen kräftigen sowohl den Körper als auch die Seele, verjüngen, entspannen und tragen der Vitalitätserhaltung und guter Laune bei.

Es gibt in Sokobanja sechs Mineralquellen, deren Wasser in der Beseitigung einer großen Anzahl von verschiedenen Gesundheitsroblemen helfen. Im Zentralbad „Amam“ gibt es zwei Qullen: “St. Erzengel“ (Temperatur 43 Grad Celsius) und „Verwandlung“ (Temperatur von 43 bis 53 Gad Celsius)

Indikationen: degeneratives Rheumatismus (Arthrose, Spondylose), Extraartikuliertes Rheumatismus (Myositis, Fibrositis), chronisch-entzündliches Rheumatismus, posttraumatische Zustände und Zustände nach den Verletzungen.

Im Bad „Amam“ gibt es ein natürliches Inhalatorium, dessen Dämpfe Radongas ethalten, so dass es zur Heilung der Atemwegskrankheiten, wie bronchiale Asthma, akutes und chronisches Bronchitis, Sinusitis, Bronchiektasen, respiratore Insuffizient und allergische Manifestationen verwendet wird.

Im Bad „Banjica“ gibt es zwei Quellen: „Banjica I“ mit Temperatur von 27,8 Grad Celsius und „Banjica II“ mit Temperatur von 28,9 Grad Celsius.

Indikationen: Neuralgie, Neurosen, Psychoneurosen und Zustände nach den peripherischen Nervenverletzungen.

Die Quelle „Pijaca“ („Markt“) ist wenig erdalkalische radioaktive Akrathopega mit der Temperatur von 36-39 Grad Celsius und mit kleinem Prozent des Schwefelwasserstoffes.

Die Quelle „Zdravljak“ ist wenig erdalkalische radioaktive Akrathopega mit der Temperatur von 14, 5 Grad Celsius.

Im Badeort Jošanica gibt es fünf Thermomineralquellen mit der Temperatur zwischen 18 und 22 Grad Celsius: Schwefelwasser, Eisenwasser I und II und rotes Wasser.

Indikationen: Erkrankungen des Magens und Zwölffingerdarms (Geschwüre), des Dickdarms und der Gallenblase, postoperative Zustände bei Erkrankungen des Magens, Zwölffingerdarms, Dickdarms und der Gallenblase, chronische Harnwegsinfektionen, Nierenentzündungen Stein und Sand in der Niere, Zuckerkrankheit (Diabetes), Hautkrankheiten, Ekzeme und chronisches und entzündliches Rheumatismus.

Die Heilung in Banja Jošanica wird mit Heilschlamm ergänzt.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .